Live Chat

Training via Skype | Facetime

Suche

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf: 09123-80 97 090 oder schreiben Sie eine E-Mail an info@mputraining.de
 
 

Um Ihren Führerschein wieder zu erhalten, müssen Sie zunächst einen Antrag bei der Fahrerlaubnisbehörde stellen. Diese finden Sie abhängig von Ihrem Hauptwohnsitz in der Verwaltung der kreisfreien Stadt oder dem Landratsamt. Drei Monate vor dem Ablauf der Sperrfrist können und sollten Sie den Antrag stellen. Der Führerschein kann erst dann wiedererteilt werden, wenn:

  • die Sperrfrist abgelaufen ist
  • wenn Sie die MPU bestehen und damit alle Zweifel an der Eignung als Führerscheininhaber ausgeräumt sind

 

Die Grenze für Alkohol am Steuer liegt in Deutschland bei 0,5 Promille. Bei mehr als 1,1 Promille droht der Führerscheinentzug und ab 1,6 Promille die MPU.

Die Führerscheinstelle kann eine MPU jedoch auch schon bei niedrigeren Promillewerten verlangen, wenn sie Zweifel an Ihrer Fahreignung haben, wie zum Beispiel:

  • bei einer Alkoholfahrt ab 1,6 Promille Alkohol im Blut oder
  • bei wiederholten Alkoholfahrten (schon ab 0,5 Promille)
  • wenn die begründete Annahme von Alkoholmissbrauch vorliegt
  • bei Alkoholabhängigkeit (hier ist ein sogenanntes Ärztliches Gutachten erforderlich)

 

Die Maßnahmen sind geregelt durch:

  • das Straßenverkehrsgesetz StVG
  • die Fahrerlaubnisverordnung FeV §13

 

Bei einem Alkoholverstoß in der Probezeit ordnet die Führerscheinbehörde eine Nachschulung an.
Sollte Ihr Führerschein entzogen sein, so besteht unter besonderen Bedingungen die Möglichkeit einer Sperrfristverkürzung.

 

Zur Anmeldung


Wir helfen Ihnen auch juristisch weiter

Wir arbeiten vertrauensvoll mit der renommierten
Rechtsanwaltskanzlei Lohbeck & Partner zusammen,
die unseren Klienten kompetent und mit dem richtigen „Biss“ zur Seite steht.


Mail Weitere Infos
image

Kostenlose Infobroschüre

Weitere Informationen finden Sie in unseren Broschüren, kostenlos zum Download.

Download

Kostenlose Infobroschüre

Weitere Informationen finden Sie in unseren Broschüren, kostenlos zum Download.

Download

MPU wegen Alkohol

MPU wegen Alkohol

 

Aufgrund einer oder mehreren Alkoholfahrt(en) aufgefordert zu werden, zur MPU zu gehen, gehört zu den meisten MPU-Gründen. Dort zählt es die Gründe für den Konsum zu verstehen und dafür die notwendigen Veränderungsmaßnahmen einzuleiten.

MPU wegen Straftat

MPU wegen Straftat

 

Nicht nur Straftaten im Straßenverkehr, sondern auch außerhalb, können manchmal sehr schnell zu einer MPU führen. Wir werden Ihnen helfen, den richtigen Weg durch die MPU zu finden.

weitere Infos

MPU wegen Drogen

MPU wegen Drogen

 

Ein Verstoß gegen das BTMG führt meistens zu einer MPU-Aufforderung. Es gibt auch gesondert beobachtete Ausnahmen, wie der Konsum von Cannabis. Zumeist sind notwendig begleitende Abstinenznachweise zu erbringen.

weitere Infos

MPU wegen Punkten

MPU wegen Punkten

 

Nach dem neuen Punktesystem müssen Sie sich einer MPU unterziehen, wenn sich auf Ihrem Punktekonto 8 oder mehr Punkte angesammelt haben. Oftmals ist es schwierig für den Einzelnen klar zu erkennen, was die wesentlichen Schritte auf dem Weg zur MPU sind.

weitere Infos