Kapellenhof 6A, 91207 Lauf an der Pegnitz

So gehst du richtig mit dem MPU-Gutachten um

Nachdem dich die Führerscheinstelle zu einer MPU aufgefordert hat, gehst du einen langen Weg, bis zu endlich das Gutachten in den Händen hältst. Dabei solltest du einiges beachten...
Motorradfahrer fahren auf Landstraße

So gehst du richtig mit dem MPU-Gutachten um

Nachdem dich die Führerscheinstelle zu einer MPU aufgefordert hat, gehst du einen langen Weg, bis du endlich das Gutachten in den Händen hältst. Dabei solltest du einiges beachten. Denn weder der Gutachter noch die Führerscheinstelle sagen dir, was mit dem Gutachten zu tun ist.  

Positives Gutachten

Da der Klient das Gutachten bei der MPU privat in Auftrag gibt, ist er auch derjenige, dem das Gutachten am Ende „gehört“. Du solltest dir also dein Gutachten an dich zustellen lassen und an niemand anderen. Denn das weitere Vorgehen ist abhängig davon, wie dein Gutachten ausgefallen ist. Ist dein Gutachten positiv? Prima! Du hast dein Ziel erreicht und kannst es bei der Führerscheinstelle vorlegen. Somit wird dir dein Führerschein nicht entzogen / du bekommst ihn wieder erteilt.  

Negatives Gutachten

Ein negatives Gutachten solltest du nie bei der Führerscheinstelle einreichen, denn sonst sieht sich die Führerscheinstelle darin bestätigt, dass du nicht dazu geeignet bist, einen Führerschein zu besitzen und ein Kraftfahrzeug zu führen. Stattdessen solltest du nun bei der Führerscheinstelle deinen Antrag auf Wiedererteilung der Fahrerlaubnis zurückziehen. Du kannst den Antrag jederzeit erneut stellen. Das sollte jedoch erst geschehen, wenn du die Defizite, die im Gutachten genannt werden, nicht mehr zeigst. Dafür ist es ratsam, sich an eine Beratungsstelle zu wenden. Du kannst uns hier kontaktieren und wir helfen dir bei der Vorbereitung auf deine MPU. Es hat auch wenig Aussicht auf Erfolg, das Gutachten richterlich überprüfen zu lassen. Solche Verwaltungsverfahren ziehen sich lange hin. Stattdessen empfiehlt sich in dieser Zeit eine fundierte Vorbereitung auf die nächste MPU. Sobald du die MPU wiederholt hast und ein positives Gutachten in den Händen hältst, kannst du dies bei der Führerscheinstelle vorlegen.  

Ist das Ergebnis des Gutachtens unklar?

Wenn du nicht weißt, was genau dein Gutachten aussagt, dann kannst du dich an uns wenden. Wir können dir den Inhalt deines Gutachtens noch einmal erläutern und dann weißt du auch, wie deine nächsten Schritte aussehen können: MPU wiederholen oder den Bescheid bei der Führerscheinstelle einreichen. Gerade wenn du die MPU negativ ausfällt, kann dir dein MPU-Coach genau sagen, welches Verhalten du wie ändern musst, um deine Fahreignung zukünftig sicherzustellen. 

Was ist ein “bedingt geeignetes” Gutachten?

Wenn dein Gutachten „bedingt geeignet“ aussagt, bedeutet es, dass meist eine Nachschulung empfohlen wird. Das heißt, dass du noch Defizite bezüglich deiner Fahreignung hast. Deshalb gibt es Kurse zur Wiederherstellung der Fahreignung. Diese sollen eben jene Defizite beseitigen. Du bekommst deinen Führerschein erst wieder, wenn du solch einen Kurs besucht hast.

 

Folge uns auf Facebook oder Instagram, um immer auf dem Laufenden zu bleiben.